Alterlanger See

Startschuss für Sanierung des Alterlanger Sees
(18.05.2007)

Klaus Karl-Kraus kämpft für den Alterlanger See – Matinee informiert über Situation des Gewässers – Kitzmann Bräu setzt sich für Entschlammung ein – Gemeinsames Projekt mit Stadt, Sparkasse Erlangen und Erlangen Arcaden – Rettungsaktion beginnt Ende Mai.

Auf dem Foto:
Klaus Karl-Kraus, Marlene Wüstner, Umweltreferentin
der Stadt Erlangen
und Peter Kitzmann

Foto: Petra Breuker

Erlangen – Franken liegt ihm am Herzen und natürlich ganz besonders seine Heimatstadt Erlangen. Hier ist Klaus Karl-Kraus aufgewachsen, direkt am Alterlanger See. Doch um den See steht es nicht gut, das Gewässer droht umzukippen. Mit einer Matinee im Festzelt am Ufer des Alterlanger Sees machte Klaus Karl-Kraus am Regnitzwiesentag in seiner unnachahmlichen Art auf die Situation des Gewässers aufmerksam: Geschichten aus den Kindertagen des Kabarettisten, Betrachtungen über die Natur im Allgemeinen und das Umweltjahr im Besonderen verknüpft mit fränkischem Scharfsinn. Die Zuschauer hatten trotz des ernsten Themas viel zu lachen und das für einen guten Zweck. Klaus Karl-Kraus, die Kitzmann Bräu, die Stadt Erlangen, die Sparkasse Erlangen und die Erlangen Arcaden haben sich zusammengetan, um den Alterlanger See zu retten. Nach dem Auftritt von Klaus Karl-Kraus konnten sich die Besucher ausführlich über den Ablauf dieser Rettungsaktion informieren.

Umweltschutz geht jeden an

Auf Initiative der Brauerei Kitzmann soll spätestens Ende Mai mit der Entschlammung des Sees begonnen werden. Für das Unternehmen war es selbstverständlich, sich im Umweltjahr „Natürlich Erlangen 2007“ besonders zu engagieren, da Umweltschutz bei Kitzmann schon immer groß geschrieben wird. Die Idee trug schnell Früchte: Nachdem Peter Kitzmann die Sache angestoßen hatte, schlossen sich die Sparkasse und die Erlangen Arcaden als Projektpartner an, um die Stadt bei der Rettungsaktion zu unterstützen. Gemeinsam möchten sie das Umkippen des Sees verhindern und so ein beliebtes Ausflugsziel der Erlanger erhalten.