Das Brauen

Das Maischen

In der Brauerei muss das Braumalz zunächst durch die Schrotmühle, in der die Malzkörner gemahlen werden. Das so vorbereitete Malz wird anschließend im Maischbottich mit Wasser zur sogennanten Maische vermischt. In der Maischpfanne wird diese dann auf verschiedenen Temperaturstufen erhitzt. Dabei wandeln die in den Malzkörnern enthaltenen natürlichen Enzyme die wasserunlösliche Stärke des Getreides in löslichen Malzzucker um. Außerdem gehen die für das Brauen wichtigen Stoffe des Malzes während dieser Phase in die Lösung über.

Das Läutern

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Bier ist der Läuterbottich. In ihm werden die festen Bestandteile der Maische von der Flüssigkeit getrennt. Die Brauer sprechen vom Malztreber - das sind vor allem die Hüllen der Getreidekörner - und der Würze, in der alle löslichen Stoffe des Malzkornes enthalten sind. Die aus dem Läuterbottich abfließende Würze mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen gelangt nun in die Sudpfanne.

Das Würzekochen

In der Sudpfanne wird der Hopfen dazugegeben und die Würze danach etwa 90 Minuten gekocht. Je mehr Hopfen der Brauer zugibt (etwa 100-400 Gramm pro Hektoliter), desto herber schmeckt später das fertige Bier.

Das Würzekochen

Nach dem Kochen in der Sudpfanne werden im Whirlpool anschließend noch weitere Trübstoffe entfernt. Bevor nun die Hefe hinzukommt und die Gärung beginnen kann, muss die Würze im Würzekühler heruntergekühlt werden.

Die Gärung

Im Gärtank wandelt dann die Hefe den in der Würze gelösten Malzzucker in Kohlensäure und Alkohol um. Bei untergäriger Hefe geschieht das bei Temperaturen zwischen 4 und 10 Grad, bei obergäriger Hefe sind 15-20 Grad erforderlich. Nachdem die Hefe ihre Arbeit verrichtet hat wird sie abgezogen und wir sprechen vom "Jungbier". Doch bevor das Bier abgefüllt wird, gönnt ihm der Brauer erst noch einmal eine Pause.

Die Lagerung

Im Lagerkeller gärt der Gerstensaft bis zu seiner vollen Reife in Ruhe nach. Wenn die mehrwöchige Lagerruhe vorüber ist, kommt unser Bier noch einmal richtig auf Touren.